menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Schöne Mittagspause: 6 Tipps, wie du entspannen kannst

Hack deine Mittagspause: Mit diesen 5 Tricks wird dein Lunchbreak noch entspannter

von Johanna, 17.11.2017

Spazierengehen und der Asia-Imbiss ums Eck sind ja nett, aber es gibt viele andere tolle Möglichkeiten eine schöne Mittagspause zu verbringen. Diese 5 Ideen sorgen für Abwechslung!

1. Entspanne dich und lasse dich massieren!

Die Schulter zickt mal wieder rum, dein Kollege ebenso – noch mehr Anspannung und du siehst bald aus wie Quasimodo. Da ist es nur gerechtfertigt, sich die Mittagspause mit einer Massage zu versüßen. Nach 30 Minuten fühlst du dich im besten Fall wieder wie neugeboren und der Bürowahnsinn kann dir den Buckel runterrutschen.

2. Spiele Tischtennis gegen Kollegen

Wer sich im Meeting gefetzt hat, trägt die Auseinandersetzung einfach mit Schlägern an der Platte aus – eine Form der Konfliktbewältigung oder einfach nur spielerischer Spaß. Und auch dein Kreislauf kommt mit einer Partie Tischtennis in Schwung. Vielleicht gehörst du ja zu den Glücklichen, die eine fancy Tischtennisplatte im Unternehmen stehen haben. Ansonsten schau dich mal in den Parks und auf den Spielplätzen in der Nähe deines Büros um.

Falls dir das Spiel rund um den Miniball zu öde ist, dann kann dir vielleicht eine andere leicht umsetzbare Sportart die Mittagspause aufpeppen. Wie wäre es zum Beispiel mit Basketball?

3. Gründe eine Yoga-Gang fürs Büro!

Mittagspause und Bewegung – das ist eine Spitzenkombi, gerade wenn du in deinem Job sehr viel sitzt. Ohne den richtigen Ausgleich sind über kurz oder lang Rückenschmerzen die Folge. Statt dein Physio-Programm Undercover am Sitzplatz zu absolvieren, gründe eine Gymnastik- oder Yogagruppe! Denn so wie dir ergeht es sicherlich auch anderen. Trefft euch mittags gemeinsam in einem leeren Konferenzraum oder auch im Freien und sorgt mit Yoga-Asanas oder Pilates-Übungen für den Einklang von Körper und Seele.

Schöne Mittagspause: 6 Tipps, wie du entspannen kannst
Entspanne mit anderen beim Yoga während der Mittagspause.

4. Stimuliere dich mit Kulturprogramm für die Mittagspause

Im Büro starrst du den ganzen Tag auf den Bildschirm. Das schreit nach Abwechslung – warum nicht in Form von Kunst? Das Museum ist für die Stippvisite zu teuer? Kleine Galerien, wie sie in den Innenstädten der meisten Großstädte zu finden sind, kosten keinen Eintritt und bieten für den kurzen Augenschmaus beim Lunchbreak reichlich Programm. Du willst eher was auf die Ohren? Manche Orchester bieten sogenannte Lunchkonzerte, bei denen du dir den Mittag mit hochkarätiger Klassik versüßen kannst.

5. Mach's dir heiß mit einem Quickie in der Pause

Dein Schatz arbeitet um die Ecke? Eure Wohnung lässt sich vom Büro aus gut erreichen? Why not? Wenn es dich in der Pause nach etwas Scharfem gelüstet, dann gib doch deiner partnerschaftlichen Chilischote den Vorrang. Danach fühlst du dich garantiert wieder quickfidel.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
4
1
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close