menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Mann und Frau entspannen bei einer Kopfmassage

Lomi Lomi, Tantra & Co.: Das verbirgt sich hinter diesen 4 Massagearten

von Sirany, 12.09.2018

Die klassische Massage, auch schwedische Massage genannt, kennt fast jeder, und eine Thai-Massage gilt ebenfalls nicht mehr als exotisch. Aber sind dir auch die folgenden vier Massagearten ein Begriff?

1. Energetische Körperarbeit: Shiatsu

Die Wurzeln der Shiatsu-Massage stammen aus der traditionellen chinesischen Medizin. Shiatsu selbst ist allerdings Japanisch und bedeutet so viel wie “Fingerdruck“. Ziel der ganzheitlichen Körperarbeit ist es, energetische Muster auszugleichen, Blockaden zu heilen und die Selbstheilungskräfte zu stärken. Das geschieht unter anderem durch eine sanfte Akupressur mit der Handfläche und durch einen festen Druck des Daumens auf bestimmte Punkte des Körpers. Mit einer klassischen Massage hat Shiatsu allerdings nur wenig gemein.

2. Fast wie Urlaub auf Hawaii: Die Lomi-Lomi-Massage

Eine gute Lomi-Lomi-Massage fühlt sich fast wie Urlaub an – danach wirst du gelöst und tiefenentspannt wieder in den Alltag entlassen. Die hawaiianische ganzheitliche Heilmassage wird durch großflächiges Streichen, Kneten und Reiben ausgeführt, um auch tiefere Gewebeschichten zu erreichen. Bei Massagen sonst häufig vernachlässigte Zonen wie die Achselhöhlen und die Kniekehlen bekommen dabei ebenfalls Zuwendung. Neben den Händen kommen auch die Ellenbogen und Unterarme für das “einzigartige starke Kneten“ zum Einsatz. Viel Öl, lautes Stöhnen und sanfte hawaiianische Klänge gehören zum Programm.

Eine Frau bekommt eine Lomi-Lomi-Massage mit den Ellenbogen
Voller Einsatz: Bei einer Lomi-Lomi-Massage werden auch die Ellenbogen und Unterarme zum Kneten benutzt.

3. Es geht um mehr als Sex: Die Tantra-Massage

Auch wenn bei einer Tantra-Massage der Intimbereich nicht ausgespart wird, geht es nicht um Sex, sondern vielmehr um die Entdeckung der Sexualität als Lebenskraft, die im besten Fall zu einem Erkenntnisgewinn führen kann. Dafür soll die sexuelle Energie ohne Scham als sinnlich und lustvoll wahrgenommen werden. Neben einer Ganzkörpermassage können Berührungen der weiblichen Geschlechtsorgane (Yoni), von Penis (Lingam) und Prostata dazugehören. Der Kunde entscheidet dabei selbst, wie weit er gehen möchte.

4. Massage mit Kräuterstempeln: Pantai Luar

Wer auf duftende Kräuteressenzen, ätherische Öle und Salben steht, ist bei einer Pantai-Luar-Massage genau richtig. Die fernöstliche Praxis folgt einem festen Ritual: Zuerst wird die Haut angefeuchtet und gereinigt, dann mit warmem Duftöl großzügig eingerieben und anschließend mit Kräuterstempeln – oder besser: Gewürz-Fruchtstempeln – massiert. Denn dafür gibt der Masseur unter anderem Tamarinde, Kurkuma, Beeren, Ingwer und Zimt in Leinentücher, verschnürt diese zu kleinen Säckchen, taucht sie in heißes Öl ein und legt sie anschließend auf die Haut.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
0
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close