menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Introvertierte Menschen: Typische Eigenschaften von Introvertierten

Introvertierte Menschen: Warum Leise das neue Laut ist

von Redaktion, 26.10.2017

Alphatiere und Selbstdarsteller: Wer aus der Masse heraussticht, zieht alle Blicke auf sich. Die anderen, die Ruhigen, Leisen, stehen dann im Schatten. Doch wie sang schon Bob Dylan? "The Times, They Are a-Changin‘". Introvertierte Menschen können eigentlich alles – außer laut.

Eigentlich war es dir sonnenklar, dass der neue Workflow nicht funktioniert – aber wieder einmal warst du im Planungsmeeting nicht zu Wort gekommen? Und jetzt, nach der Tagung, droht auch noch der kollegiale Smalltalk abends an Bar? Dann gehörst du wohl zu den introvertierten Menschen. Das sind die, die bei Partys eher in der Nähe der Tür als mitten im Saal stehen. Und das ist gut so: Denn deine Spezies ist der neue Star der Wirtschaftswissenschaftler. Wie du tickst und was dich für die Gesellschaft und im Job so wertvoll macht – hier erfährst du es. Ganz in Ruhe.

Nix zweite Reihe: Auch die Leisen kommen nach oben

Die Welt gehört den Lauten. Dieser Eindruck hat einen wahren Kern: Extrovertierte Typen werden von ihren Mitmenschen als kompetenter und sympathischer wahrgenommen. Ja, sie wirken sogar klüger und attraktiver. Also alle Macht den Sprücheklopfern? Mitnichten. Introvertierte Menschen stehen nicht immer nur in der zweiten Reihe. Viele berühmte Schauspieler, Staatenlenker und Industriekapitäne gehören zur leisen Gattung Mensch – auch ohne große Töne. Schauspielerin Emma Watson, Microsoft-Gründer Bill Gates, Hollywoodlegende Audrey Hepburn – nach eigener Aussage alles Introvertierte. Du findest dich also in bester Gesellschaft.

Wie kann das sein? Ganz einfach: Introvertiert heißt nicht schüchtern. Oder weniger zielstrebig. Introvertierte Menschen, die nach Expertenschätzungen ein Drittel, vielleicht sogar die Hälfte der Bevölkerung ausmachen, reagieren nur anders auf soziale Reize. Wo andere aufdrehen, wenn es hoch her geht, zieht sich der introvertierte Typ lieber in sich zurück. Und bereitet sich zum Beispiel akribisch auf öffentliche Reden oder seine Theaterrolle vor. So können leise Typen im Rampenlicht durchaus den großen Zampano geben – um beim anschließenden Smalltalk in kleiner Runde die Bühne wieder anderen zu überlassen.

Introvertierte Menschen: Typische Eigenschaften von Introvertierten
Wer glaubt, ein introvertierter Mensch könne keine Rampensau sein, irrt sich gewaltig.

Working Class Heroes: Warum Introvertierte oft einen besseren Job machen

Wer kraftstrotzend führt, ist erfolgreich? Im Wirtschaftsleben ist die Wahrheit längst eine andere. Eine Studie von Adam Grant, Managementprofessor an der Wharton School der University of Pennsylvania, zeigt: Unternehmen mit introvertierten Chefs sind profitabler. Denn die moderne Arbeitswelt verlangt von den Angestellten immer häufiger Eigeninitiative und -verantwortung. Welcher Chef kann schon alles allein überblicken? Gefragt ist deshalb genaues Zuhören statt Selbstinszenierung – und weil introvertierte Typen das besser können, treffen sie umso fundiertere Entscheidungen.

Auch als Angestellte steigen introvertierte Typen in der Beliebtheitsskala. Sollen die Lautsprecher beim Bewerbungsgespräch doch die große Glocke läuten – die Chefs von heute wissen längst um die Qualitäten der leisen Zeitgenossen:

  • Mit der nötigen Ruhe arbeiten introvertierte Menschen konzentrierter und bedenken mehr Details.
  • Erst denken, dann reden: Beiträge und Vorschläge von introvertierten Mitarbeitern sind häufig besser durchdacht.
  • Sie drängen sich weniger in den Vordergrund und sind deshalb oft die angenehmeren Kollegen. Sie sind äußerst zuverlässig.
  • Introvertierte Menschen sind nicht so stark von äußeren Belohnungen abhängig wie extrovertierte Typen. Sie verfügen häufig über ein ausgeprägteres Einfühlungsvermögen.

Introvertierte Menschen: Typische Eigenschaften von Introvertierten
Introvertierte Menschen müssen nicht ihr Können hinausposaunen – sie zeigen es einfach durch ihre Leistungen.

Das sind die besten Berufe für introvertierte Menschen

Großraumbüro, Raucherecken, Meetings: Die moderne Arbeitswelt setzt auf Kommunikation. Doch bei den vielen Reizen sind introvertierte Personen schnell abgelenkt. Stattdessen arbeiten sie lieber für sich oder in kleinen Gruppen. Dann können sie sich voll auf ihre Aufgabe konzentrieren und spielen ihre Stärken voll aus.

Ideale Berufe und Branchen für die eher leisen Menschen sind deshalb zum Beispiel:

  • Controlling
  • Programmieren/Web Development
  • Wissenschaft und Forschung
  • Designer, Texter oder Schriftsteller 

Kann ich introvertiert werden?

Introvertiertheit ist angeboren. Zwar stecken in jedem von uns beide Seiten der Laut-/Leise-Medaille, fand der Begründer der analytischen Psychoanalyse, Carl Gustav Jung, als er 1921 zum ersten Mal über den nach innen gekehrten Typ berichtete. Allerdings zeigt sich schon im zarten Säuglingsalter, wohin wir stärker tendieren. So reagierten 20 Prozent aller Babys in einem Test der Harvard-Universität unwirsch auf platzende Ballons oder bunte Mobiles – später waren aus diesen Babys eher ruhige Vertreter der Menschheit geworden.

Kein Wunder: In Untersuchungen zeigen introvertierte Charaktere eine höhere Hirntätigkeit als ihre lauten Zeitgenossen – und das sowohl bei der Arbeit als auch in Ruhephasen. Kein Wunder, wenn diese Menschen von weiteren Reizen schneller genervt sind. Und lieber in Ruhe „ihr Ding“ machen.

×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close