menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
4 Meerestier-Strategien, die du aus dem Büro kennst

Seegurke & Co: Diese 4 Meerestier-Strategien kennst du aus dem Büro

von Florian, 03.01.2018

Der Bürohai schwimmt selbstbewusst durch den Konferenzraum, der Blobfisch gibt sich meist mürrisch. Oder ist dir die Seegurke wohlbekannt? 4 Strategien aus dem Meer, die in fast jedem Büro zu finden sind.

1. Der Bürohai

Dieses Exemplar ist der König des Büros – zumindest fühlt er sich so. Am oberen Ende der Nahrungskette nimmt er sich, was er will, verbreitet Angst und Schrecken und duldet höchstens Putzerfische in seiner unmittelbaren Nähe. Das geht so lange gut, bis er von einem anderen Hai gefressen wird. Und das kann schneller gehen, als man denkt: Sandtigerhaie fressen sich schließlich schon im Mutterleib gegenseitig auf.

2. Der Blobfisch

Arbeitest du bei einer total angesagten Digitalmarketing-Agentur? Dann wirst du den Blobfisch vielleicht nicht kennen. In allen anderen Büros gibt es aber zumindest ein Exemplar dieser Gattung: Ein kahlköpfiger, mürrischer alter Mann, der schon seit Ewigkeiten bei der Firma ist und seit Anbeginn derselben Tätigkeit nachgeht. Und dieser sieht dem Tiefseefisch nicht unähnlich. So eine Mischung aus Nasenaffe und einem alternden US-Präsidenten.

3. Der Trommlerfisch

Trommlerfische, auch Umberfische genannt, haben nur eins im Kopf: das Liebesspiel. Der Lärm der Paarungsrufe der männlichen Exemplare ist mit 177 Dezibel ungefähr so laut wie zwei Lkw, die gleichzeitig an einem vorbeirauschen. Die Männchen versuchen sich mithilfe vibrierender Muskeln um ihre Schwimmblase gegenseitig in ihrer Lautstärke zu übertreffen, um den Weibchen zu imponieren. Um den liebeswütigen Trommlerfisch im Büro zu treffen, sind Werbeagentur oder heißes Business-Start-up übrigens kein schlechtes Pflaster.

4. Die Seegurke

Seegurken gehören eher zu den Kreaturen der Tiefsee, denen du nicht begegnen möchtest: äußerlich glitschig, stachelig, wurstförmig. Die Italiener nennen den Stachelhäuter auch "Meer-Penis". Und ihr Verhalten lässt ebenfalls zu wünschen übrig: Die Wasserwürste attackieren andere Meeresbewohner mitunter mit ihren Eingeweiden, die sie bei Gefahr Feinden entgegenschleudern.

Und genau, jetzt denkst du garantiert an den einen bestimmten Kollegen, der alle sozialen Komponenten des Zusammenlebens vermissen lässt und dich nach dem Lesen dieser Zeilen doch stärker an eine Seegurke erinnert als an einen Menschen.

0
0
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close