menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
In Teilzeit arbeiten: 3 Vorteile des flexiblen Arbeitszeitmodells

40-Stunden-Graus: 3 Gründe, warum du in Teilzeit arbeiten solltest

von Johanna, 27.10.2017

Die schlauchende 40-Stunden-Woche hinterfragt hierzulande kaum ein Mensch. „Aber in Teilzeit arbeiten, bringt mich auch nicht weiter“, seufzt der geplagte Arbeitnehmer – denkste! 3 Gründe für Teilzeitarbeit.

1. Mehr Life, weniger Work

An fünf Tagen in der Woche hast du vor allem eines: keine Zeit. Stattdessen beschäftigst du dich damit, E-Mails zu beantworten, an sinnfreien Meetings teilzunehmen und deine Karriere irgendwie voranzutreiben. Nach getaner Arbeit sieht das Abendprogramm eher mau aus – falls du dich überhaupt dazu aufraffen kannst, so zu tun, als seist du noch ein soziales Wesen. „Mhm, verstehe“ ertönt bereits nach wenigen Minuten schläfrig aus deinem Munde, du lachst an den richtigen Stellen, aber eigentlich willst du nur eines: auf deine Couch, weil du ganz schön durch bist. Durch mit deiner fehlenden Work-Life- Balance. Durch mit diesem System, in dem du gefangen bist. Durch mit dir selbst.

Wusstest du schon?

In Teilzeit arbeiten darf nicht automatisch jeder Arbeitnehmer. De jure haben nur Angestellte in Betrieben mit mehr als 15 Mitarbeitern Anspruch darauf. Weiterhin müssen sie dort seit mindestens sechs Monaten tätig sein.

Muss das sein? Nein, nicht, wenn du in Teilzeit arbeitest. Und du musst nicht erst zum Elternteil werden, um die Stundenreduzierung vor anderen zu rechtfertigen. Schaffe die Möglichkeit für dich selbst – mit etwas Organisation und dem Verzicht auf Überflüssiges in deinem Leben ist das durchaus auch finanziell zu bewerkstelligen. Mit mehr Life und weniger Work hast du dann wieder mehr Energie, die du in dein Sozialleben investieren kannst – oder in intakte Beziehungen – sei es amouröser oder freundschaftlicher Art. Letztlich wollen wir doch vor allem eines: Glücklich sein und unser Glück mit anderen teilen. 

2. Du bist weniger anfällig für Krankheiten

Die Formel ist simpel und gefällt auch deinem Arbeitgeber: Je mehr Freizeit wir haben, desto erholter sind wir. Und was geht mit Erholung häufig einher? Gesundheit. Der 40-Stunden- Marathon Woche für Woche gefällt deinem Körper hingegen weniger. Wenn du auch noch Überstunden machst, ohne einen adäquaten Ausgleich zu schaffen, macht deine Gesundheit nicht selten schlapp. Die Folge sind Erkältungen, Migräne, Grippe oder sogar psychische Erkrankungen wie das Burn-out- Syndrom.

In Teilzeit arbeiten: X Vorteile des flexiblen Arbeitszeitmodells
Endlich mehr Zeit zum Joggen – dank Teilzeitarbeit.

Du willst nicht den röchelnden und schniefenden Kollegen gehören, die sich scheinbar damit abgefunden haben, allen Symptomen zum Trotz zu arbeiten? Mit Teilzeitarbeit schaffst du mehr Raum für deine Gesundheit. Statt im Akkord zu arbeiten, verschwindest du nach 5 Stunden starren Bürositzens in die Freiheit und kannst die Zeit für entspannende Tätigkeiten nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Sport, deinen verkümmernden Muskeln zuliebe?

3. Du wirst zur effizienten Fleißbiene

In Deutschland ist die 40-Stunden- Woche immer noch das Maß aller Dinge. Warum viele Unternehmen so daran haften? Angeblich, weil diese magische Zahl besondere Wirtschaftlichkeit und Produktivität verspricht. Dabei ist das Modell längst veraltet. Frauen und Männer arbeiten gleichermaßen, der Arbeitsmarkt richtet sich aber immer noch am Alleinernährer aus, der 40 Stunden und mehr schuftet.

Junge Berufstätige wollen dagegen flexibel sein. Davon profitiert letztlich auch der Chef. Denn in den Stunden, in denen die Teilzeitler arbeiten, sind sie produktiv. Sie sind im besten Fall sogar motivierter bei der Sache als ihre 40-Stunden-Kollegen, weil sie grundzufriedener in ihrem Leben sind und ihnen die Arbeit dadurch leichter von der Hand geht.

Sie wissen: Wenn der Job erledigt ist, haben sie wieder Zeit, um ihr Gesicht gen Sonne zu strecken und das süße Leben zu genießen. Schließlich lässt sich selbst Nervkram wie Hausarbeit oder Einkaufen viel entspannter erledigen, wenn du weniger Stunden auf der Arbeit verbringen musst. Vielleicht lernst du in Teilzeit sogar wieder einmal das erhabene Gefühl von Langerweile schätzen, ein Phänomen, das viele von uns im gestressten, durchdigitalisierten Arbeitsalltag fast vergessen haben.

0
0
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close