menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
4 Winterurlaub-Alternativen zu Ski und Snowboard

Broomball, Skijörning, Fatbike & Snowrafting: 4 Alternativen zum Skiurlaub

von Florian, 02.01.2018

Auf Ski und Snowboard die Piste runter macht fraglos Spaß – du kannst aber auch ein bisschen Abwechslung in deinen nächsten Winterurlaub bringen. Mit diesen vier Sportarten zum Beispiel.

1. Fatbike: Auf dicken Reifen durch den Schnee

Mal auf richtig dicken Puschen unterwegs sein? Dann leih dir doch ein Fatbike aus. Das ist in vielen Wintersportorten mittlerweile möglich. Das "Fatty" ähnelt einem Mountainbike, hat mit 4 bis 4,8 Zoll jedoch etwa doppelt so dicke Reifen. Und die sind in der Regel nur auf 0,5 bis 1 Bar aufgepumpt, also nahezu platt. Doch damit bewegst du dich im Schnee wie ein Traktor, kommst problemlos die Anstiege auf Trails hoch und kannst auch die Abhänge "herunterwedeln". Eine geführte Fatbike-Tour ist für den Anfang genau das Richtige.

2. Broomball: Eishockey mit dem Besen

Bist du mit mehreren Freunden zusammen im Winterurlaub? Dann verzichtet ihr einen Nachmittag auf die Piste und geht in einer Eishalle gemeinsam Broomball spielen. Diese Sportart ähnelt dem Eishockey, ist aber für Laien viel einfacher auszuüben. Anstatt auf Schlittschuhen wird auf Straßenschuhen mit einer Antirutschbeschichtung gespielt, anstelle eines Pucks gibt es einen kleinen Plastikball und der Broom, das ist der Schläger, sieht aus wie ein Besen mit einer Hartgummifläche am unteren Ende. Falls ihr die passenden kleinen Tore zur Verfügung habt, könnt ihr Broomball übrigens auch draußen auf dem Schnee spielen.

3. Skijörning: Vier-Pfoten- Power beim Langlauf

Wenn dir Skilanglauf zu langweilig und zu anstrengend ist oder du schlichtweg ein wenig Abwechslung auf die Loipe bringen willst, geh doch mal zum Skijörning. Bei diesem Wintersport machst nicht du die Pace, sondern ein Hund, der dich auf deinen Skiern zieht. Also eine Art Hundeschlitten fahren auf zwei Brettern. Wenn du es nicht so mit Hunden hast, funktioniert Skijörning alternativ auch mit einem Pferd.

4. Snowrafting: Rasante Abfahrt im Schlauchboot

Rafting geht ja schon auf dem Wasser gut ab, doch im Schlauchboot bei bis zu 70 km/h mit weiteren Personen unangeschnallt den Schneeabhang runter ist noch eine andere Nummer. Die Piste ist zwar präpariert, doch es wäre jetzt keine Sensation, wenn du dabei den Abflug machst. Das Motto: Gut festhalten und einfach auf das Beste hoffen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
1
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close