menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Vier Männer in Weiß feiern ausgelassen

Nicht nur saufen: 4 ausgefallene Ideen für den Junggesellenabschied

von Jasmin, 01.06.2018

Sinnlose Besäufnisse bis ins Alkohol-Delirium und Kostümchen gepaart mit verzweifeltem Schnaps-Verkauf – damit Junggesellenabschiede nicht standardmäßig peinlich ausfallen, kommen hier vier kreative Ideen.

1. Outdoor-Spaß für mutige Naturburschen

Der künftige Bräutigam hat keine Lust auf einen komatösen Saufabend und fährt voll auf frische Luft und Grünes ab? Dann nichts wie raus in die Natur zu spaßigen Abenteuern zu Land, zu Wasser und in der Luft! Ein cooler Junggesellenabschied kann z.B. eine Kanutour, eine Quad-Rallye durch den Schlammparcours oder ein Gruppen-Fallschirmsprung sein. Und gegen das eine oder andere Bier im Nachhinein hat sicherlich auch keiner was.

2. Indoor-Games für Spaßvögel

Der Junggeselle vertreibt sich gern die Zeit mit lustigen Pen-and-Paper-Spielen oder vor der Konsole? Zieht ihn aus seiner Zocker-Höhle und zeigt ihm ein richtig cooles Game! Anbieten würden sich hier Abenteuer-Spiele wie Escape Rooms, Laser Tag oder Paint Ball. Danach winkt ein leckeres Essen mit Burgern und dem wohlverdienten "Feierabendbier“.

Mädelsrunde stößt bei Pizza mit Rotwein an
Auch bei den Mädels ist auf dem Junggesellinnenabschied nicht immer das peinliche Kostüm und der Bauchladen nötig.

3. Ideen für gesellige Mädelsrunden

Nicht nur die Jungs sollen von ihrer typischen Striptease-Sauftour loskommen. Auch die Damen dürfen guten Gewissens die peinlichen Spiele in der Fußgängerzone und den Bauchladen ablegen und einfach nur Spaß haben. Das kann ein exotisches Koch-Event zu Hause sein, ein liebevoll inszeniertes Picknick im Stadtpark oder ein lustiger Karaoke-Abend in einem abgetrennten Bar-Bereich.

4. Quirlige Abenteuer für Nachteulen

Manchmal wollen die Küken aber auch einfach nur das Tanzbein schwingen. Dagegen ist am Junggesellinnenabschied auch überhaupt nichts einzuwenden. Prollige Kieznächte sind jedoch nur eine Möglichkeit: Alternativ bietet sich ein lustiger Abend in einem Kabarett-Club an, eine spannende Erfahrung in einem Pole-Dance-Kurs oder ein Sekt-Dinner mit anschließendem Abstecher in eine edle Disco.

1
0
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close