menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Zwei Pärchen sitzen abends auf der Couch und genießen einen Film

Wenn’s dir dreckig geht: Diese 6 Feel Good Movies bauen dich auf

von Sirany, 09.04.2018

Du hattest einen miesen Tag und willst dich nur nach Hause vor den Fernseher verkrümeln? Die richtige Filmauswahl steigert deine Laune wieder. Wir haben hier ein paar Feel Good Movies, die helfen.

1. Moonrise Kingdom (2012)

Regisseur Wes Anderson entführt die Zuschauer meisterhaft in seine pastellfarbenen und beeindruckend durchkomponierten magischen Filmwelten. In „Moonrise Kingdom“ packt er den Sepia-Filter aus und taucht die zarte Liebesgeschichte zwischen dem Mädchen Suzy und dem Pfadfinder Sam in ein nostalgisches Gelb. Die zwei Kids halten trotz aller Widrigkeiten zusammen. Vom Zauber seiner skurrilen und originellen Charaktere lebt der Wohlfühlfilm. Übrigens bieten sich auch alle anderen Anderson-Werke wie etwa „Grand Budapest Hotel“ oder „Darjeeling Limited“ an, um die Laune zu heben.

2. Die fabelhafte Welt der Amélie (2001)

Mehr Menschen wie Amélie Poulain, gespielt von der zauberhaften Audrey Tautou, braucht die Welt! Die Protagonistin in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ findet auch in den kleinen Dingen des Alltags große Freude und macht es sich zur Lebensaufgabe, anderen Menschen mit großem Einfallsreichtum zu ihrem Glück zu verhelfen. Ob sie am Ende dieses Feel Good Films auch ihr eigenes findet?

3. Radio Rock Revolution (2009)

„Radio Rock Revolution“ spielt in einer Zeit, in der „Piraten“ noch die Guten waren. Im England der 1960er-Jahre haben es sich ein paar chaotische und rockverliebte Radio-DJs zur Aufgabe gemacht, das Land über einen Piratensender mit guter Musik zu beschallen. Das Ganze basiert auf einer wahren Geschichte. Ihr Schiff dümpelt in der Nordsee vor der Küste Großbritanniens und spielt Songs von The Kinks, den Beatles und den Rolling Stones – ein Sound, dem sich die BBC damals verweigerte. Auch der britischen Regierung ist der Sender ein Dorn im Auge. Doch auf ihre treuen Fans kann sich die verrückte Rock ’n ’Roll-Crew verlassen.

4. Juno (2007)

Das Feel Good Indie Movie „Juno“ hat sich schnell zum Kultfilm entwickelt. Die 16-jährige Schülerin Juno, die ungewollt schwanger wird und sich auf die Suche nach den passenden Adoptiveltern macht, lässt sich auch in schwierigen Situationen nicht unterkriegen. Mit frecher Schnauze und verrückten Ideen geht sie durchs Leben und bemerkt schließlich, dass sie für ihren besten Freund Paulie, der auch der Vater des ungeborenen Babys ist, doch mehr empfindet als nur Freundschaft.

5. Garden State (2004)

Zach Braff als Andrew und Natalie Portman als Sam brillieren in der tragischen Romantikkomödie „Garden State“ als neurotisches Pärchen. Sie ist eine zwanghafte Lügnerin, er ein lethargischer Schauspieler auf Psychopharmaka. Nach dem Tod seiner Mutter reist Andrew zur Beerdigung in seine Heimat New Jersey, wo er nicht nur Sam kennenlernt, sondern auch alte Schulfreunde und seine Familie wiedertrifft und die Vergangenheit aufarbeiten muss.

6. Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (2010)

Gute Laune macht auch „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“. Der Film ist so abgedreht, dass er einen schlechten Tag direkt vergessen macht: Scott Pilgrim ist verliebt in Ramona Flowers. Was ihn daran hindert, mit ihr zusammenzukommen, sind ihre sieben teuflischen Ex-Liebhaber. Die muss Scott zuerst besiegen. In Videospiel-Manier begibt er sich in den Kampf.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
0
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close