Ist Lagom das neue Hygge? Dieser schwedische Lifestyle-Trend ist jetzt überall

sirany-schuemann
von Sirany, 30.11.2017

Wir lieben Lifestyle-Trends! Warum? Weil sie glücklich machen! Zum Beispiel Lagom, ein schwedisches Lebenskonzept, das „genau das richtige Maß“ treffen soll. Aber wie findet man die goldene Mitte?

2016 war –global betrachtet – kein gutes Jahr. In einer Welt voller Chaos und Unsicherheiten schienen sich viele Menschen nach einer Insel der Ruhe zu sehnen. Und da kam Hygge genau zur richtigen Zeit. Das Wort bedeutet im Dänischen (und auch im Norwegischen) so viel wie „Gemütlichkeit“, und um das Glückskonzept entwickelte sich ein regelrechter Hype. Das Magazin „The New Yorker“ erkor das Jahr 2016 sogar zum „Year of Hygge“.

Und 2017? Die Zeit der dänischen Heimeligkeit ist vorüber: Die kuscheligen Wollsocken werden im Schrank verstaut, die Kerzen und Kaminfeuer gelöscht. Eine neue Lebensphilosophie muss her! Und wieder linst man rüber nach Skandinavien, denn diese Länder rangieren schließlich mehreren gesellschaftlichen Erhebungen zufolge mit ihrem Glücks- und Zufriedenheitsindex ganz weit oben.

Dieses Mal ist Schweden an der Reihe. Lagom heißt der neue Lifestyle-Trend, den es in diesem Jahr zu verfolgen gilt.

Neues Jahr, neuer Hype: Das ist Lagom

Der schwedische Begriff Lagom – ausgesprochen wird das Wort übrigens eher wie „Logum“ – bedeutet so viel wie „gerade richtig“ oder „genau im richtigen Maß“ und steht für eine Lebenseinstellung, die Extreme ablehnt. Wer den Exzess liebt oder aber ein Freund des Unterstatements ist, wird mit Lagom nicht so viel Freude haben. Denn die Anhänger dieser Lebenseinstellung bevorzugen die goldene Mitte, die Konzentration auf das Wesentliche. Die Devise lautet: In der Mitte liegt die Kraft – oder das Glück!

Ganz so neu ist das Konzept vom Leben in Balance natürlich nicht. Eine ausgewogene Work-Life- Balance wünscht sich doch jeder von uns, Lagom überträgt dieses Prinzip wenn möglich aber auf jeden Lebensbereich. Alleinsein und Gesellschaft, Stress und Entspannung, Arbeit und Freizeit sollen sich die Waage halten.

Alt ist auch die Zeit, aus der der Ausdruck Lagom stammt. Er soll auf die Wikinger zurückgehen, die am Lagerfeuer ein Trinkhorn oder einen Becher herumgehen ließen, der genau so befüllt war, dass jeder aus der Gruppe einen gleichgroßen Schuck daraus nehmen konnte. Aus „laget om“ – auf Deutsch: „für die ganze Mannschaft“ – wurde so „lagom“.

 
Lagom: Ist der Lifestyle-Trend das neue Hygge?
Balance-Akt: Lagom bedeutet, genau die goldene Mitte zu finden.

Nicht nur eine Lebenseinstellung: Kommerzialisierung von Lagom

Mittlerweile hat auch der Handel die schwedische Zauberformel zum Glück für sich entdeckt und bewirbt Lagom in der Schönheits- und Modeindustrie. Eine koreanische Kosmetikfirma beispielsweise hat eine Linie herausgebracht, deren Produkte das Leben der Käufer einfacher und angenehmer gestalten sollen – und das zu fairen Kosten in der mittleren Preiskategorie.

Man kann es auch dem schwedischen Möbelhaus IKEA nicht verübeln, dass sich der Konzern die Gunst der Stunde zunutze macht und mit der Kampagne „Live Lagom“ für sich wirbt. Die Kunden sollen dazu angeregt werden, nachhaltiger und gesünder zu leben. Denn auch das beinhaltet Lagom: den Umweltschutz, indem Essen, Energie und Wasser nicht verschwendet und keine Unmengen an Müll produziert werden.

Übrigens gibt es auch ein Lifestyle-Magazin mit dem Namen Lagom . Die Begründer der englischsprachigen Zeitschrift scheinen aber die eigentlichen Trendsetter gewesen zu sein, denn es gibt das Blatt schon seit 2014. Fach- und Ratgeberliteratur über das Thema hingegen erscheint erst in diesem Jahr vermehrt…

Lagom: Ist der Lifestyle-Trend das neue Hygge?
Die schönste Erfindung seit Midsommar: Die Schweden haben mit Lagom den Hygge-Hype der Dänenabgelöst.

Dein Leben in Balance: So findest du die goldene Mitte

Auch wenn du laut deinem Reisepass kein gebürtiger Schwede bist, kannst du das Lagom-Prinzip und die damit verbundene Lebenseinstellung erlernen und verinnerlichen. Hier kommen einige Beispiele!

Lagom bedeutet …

  • … im Alltag: Grundbedürfnisse zu stillen, um Zufriedenheit zu erlangen.
  • … in der Gesellschaft: Zurückhaltung.
  • … im Konsumverhalten: bewussten Konsum, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.
  • … in der Liebe: Wünsche und Sexualität unbefangen zu äußern.
  • … im Job: Teamfähigkeit.
  • … bei den Finanzen: nicht in eine Sache extrem viel zu investieren und in allen anderen Bereichen zu verzichten, sondern nur in einigen Teilen etwas sparsamer zu leben und sich in anderen etwas mehr zu gönnen.
  • … in der Wirtschaft: Zügelung der Selbstsucht, damit Fairness und Vertrauen geschaffen werden.
  • … in der Mode: schlichte, lockere und entspannte Kleidung, die aber aus hochwertigen Materialien gefertigt ist.
  • … beim Essen und Trinken: mehrmals täglich eine Art Kaffeepause, die sogenannte Fika, einzulegen und zu genießen.

Bedenke jedoch, dass Lagom kein statisches Konzept ist, sondern ein echter Verwandlungskünstler sein kann, der dein Leben in die eine oder in die andere Richtung beeinflusst: „Lagom kann Qualität oder Quantität bestimmen, positiv oder negativ gedeutet werden. Es kann auch Realitätssinn, Logik und gesunden Menschenverstand kennzeichnen.“ Das schreibt die in Schweden lebende Nigerianerin Lola Akinmade Åkerström in ihrem Lebensratgeber „In der Mitte liegt das Glück“ – und sie muss es ja wissen.

×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close