menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Ein Pärchen durchstöbert einen Wochenmarkt bei gutem Wetter

So fresh schmeckt der Nordosten: 5 tolle Food-Märkte in Berlin, Brandenburg und MV

von Sirany, 09.07.2018

Ob buntes Treiben beim Wochenmarkt oder hippes Food-Truck-Event mit Beats, Burgern und besten Freunden – der Nordosten hat kulinarisch viel zu bieten. Wir stellen fünf Events vor, deren Besuch sich lohnt.

1. Neuköllner Kiezflair beim Wochenmarkt am Maybachufer

Den Neuköllner Wochenmarkt am Maybachufer umweht der Wind eines orientalischen Basars – natürlich gepaart mit Berliner Kiezflair. Zwischen Ständen mit Oliven, Börek, Hummus und herrlichen arabischen Pasten tummeln sich auch Anbieter von regionalen Produkten wie Lupinen oder blauen Kartoffeln. Vor allem Gemüse und Obst kannst du am Maybachufer zwischen Kottbusser Damm und Schinkestraße frisch, günstig und in großen Mengen einkaufen.

Dienstag und Freitag von 11 bis 18:30 Uhr

2. Die Street Food Karawane zieht durch Mecklenburg-Vorpommern

Für die „Street Food Karawane“ ist Essen ein Element, das Menschen unterschiedlicher Kulturen verbindet. Und deshalb zahlen die Händler bei den Events auch keine Standgebühr und die Besucher keinen Eintritt. Gewinne aus den Veranstaltungen gehen an den Verein „ People Welcome“, der sich für Integration und Verständigung engagiert. In diesem Jahr zieht die „Street Food Karawane“ wieder durch viele Orte im Nordosten Deutschlands, darunter auch Greifswald, Schwerin, Wismar und Rostock. Zu futtern gibt es Köstlichkeiten aus aller Welt.

3. bis 5. August in Greifswald

10. bis 12. August in Schwerin

24. bis 26. August in Wismar

26. bis 28. Oktober in Rostock

3. Auch bei miesem Wetter ein Genuss: Markthalle Neun in Kreuzberg

Die Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg ist sowohl für Street-Food-Fans als auch für Wochenmarkt-Liebhaber die perfekte Anlaufstelle. Produkte für den täglichen Bedarf aber auch Spezialitäten aus aller Welt sind hier zu finden. Und das Beste daran: Auch wenn es stürmt, regnet oder schneit, musst du dir dank Überdachung vom Wetter nicht die Laune und den Appetit verderben lassen.

Montag bis Donnerstag von 12 bis 18 Uhr: Basisangebot

Freitag und Samstag von 12 bis 18 Uhr: großer Wochenmarkt

Jeden Donnerstag von 17 bis 22 Uhr: Street Food Thursday

Jeden dritten Sonntag im Monat von 10 bis 17 Uhr: Breakfast Market

Alles, was du sonst noch zu den Themen Ernährung, Gewicht, Verdauung oder Diät wissen willst, erfährst du im  Expertenforum Ernährung bei deiner AOK.

4. Summer Edition: Street Food Festival in Potsdam

Europas größtes Street Food Festival stattete Potsdam schon im März einen Besuch ab. Im August kehrt es mit der Summer Edition in den Neuen Lustgarten zurück. An über 70 liebevoll gestalteten Ständen und Food Trucks findest du jede Menge Burger, Pulled Pork, Garnelen, gesunde Gemüsepfannen, fruchtige Smoothies und frittierte Schokoriegel. Auch etwas exotischer kann es werden: Denn frittierte und geröstete Insekten sind nun auch bei den Street-Food-Events angekommen.

10. August 2018 von 14 bis 22 Uhr

11. August 2018 von 11 bis 22 Uhr

12. August von 11 bis 20 Uhr

5. Asien in Berlin: Die Thaiwiese im Preußenpark

Im Preußenpark in Berlin Wilmersdorf versteckt sich ein kleines Stück Südostasien. Obwohl von „verstecken“ eigentlich nicht mehr die Rede sein kann. Denn längst hat es sich unter Einheimischen und Touristen herumgesprochen, dass dort am Wochenende thailändische Händler ihre Garküchen unter bunten Schirmen aufbauen. Mittlerweile wird auf der Thaiwiese auch Koreanisch, Japanisch, Vietnamesisch und Chinesisch gekocht. Neben klassischen Gerichten wie Pad Thai, Papaya-Salat & Co. können Mutige hier auch knusprig frittierte Insekten probieren.

Allerdings wird der Verkauf von Essen auf der Thaiwiese nur geduldet und ist offiziell nicht erlaubt. Wie lange der Food-Markt in seiner ursprünglichen Form existieren wird, ist fraglich – also schnell nochmal vorbeischauen!

Samstag und Sonntag von 10 bis 20 Uhr (bei schönem Wetter auch unter der Woche)

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
3
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close