menu
A Few Good Friends
Eine Initiative der
Junge Frau entspannt am See

Wenn dir die Reisesehnsucht zusetzt: 6 Tipps gegen Fernweh

von Sirany, 15.03.2018

Die Sehnsucht nach fernen Ländern ist groß, aber dein Bankkonto leider leer und der kommende Urlaub noch so weit weg? Mit diesen Tipps überstehst du die Zeit bis zu deiner nächsten Reise.

1. In Erinnerungen schwelgen

Wenn dich das Fernweh packt, kann es helfen, sich die schönen Erinnerungen an vergangene Reisen ins Gedächtnis zu rufen. Schau dir alte Urlaubsbilder auf Smartphone oder Laptop an. Vielleicht hast du sogar ein Fotoalbum, das du durchblättern kannst. Wenn es Songs gibt, die dich an diese Reise erinnern, erstell dir doch eine Playlist, die du dazu im Hintergrund abspielst.

2. Urlaubsgewohnheiten im Alltag etablieren

Überlege dir, welche schönen Rituale und Dinge du aus dem Urlaub mitnehmen und auch zu Hause in deinen Alltag integrieren kannst. Hast du zum Beispiel in den Ferien stets ein fancy Frühstück am Strand mit Spiegelei und Melonenshake genossen, dann versüß dir den Morgen auch zu Hause mal damit. Am Wochenende hast du sicherlich genug Zeit, um ausgiebig zu frühstücken. Und so ein Festmahl auf dem sonnigen Balkon fühlt sich doch schon fast ein bisschen an wie Urlaub.

3. Kochen wie im Urlaub

Die traditionellen Gerichte eines Landes zu probieren, gehört für viele zum Urlaub dazu. Doch die Landesküche kannst du auch einfach zu Hause nachkochen. In Asia-Shops und anderen, auf bestimmte Länder und Regionen spezialisierten Läden findest du (fast) alle Zutaten, die du brauchst, um die leckeren Gerichte nachzukochen. Und wenn dir das nicht gleich gelingt: Kochschulen und Restaurants bieten diverse Kurse zu länderspezifischen Küchen an.

Freunde teilen sich asiatisches Essen mit Stäbchen
Wenn du nicht nach Asien kannst, hol Asien zu dir.

4. Den Wohnort neu entdecken

Du bist frustriert, weil dir zu Hause alles so bekannt und uninteressant vorkommt? Du musst nur die Augen richtig aufmachen und ein wenig recherchieren! Denn da gibt es sicherlich noch Sehenswürdigkeiten und Plätze, die du noch nicht kennst und die dich überraschen werden. Falls du nicht fündig wirst, setzt du dich einfach in den nächsten Zug und erkundest einen Ort, der innerhalb kurzer Zeit zu erreichen ist. Wer weiß, welche unentdeckten Schätze in deiner unmittelbaren Umgebung schlummern!

5. Dokumentationen und Filme schauen

Gut gegen Fernweh sind auch Reisedokumentationen über Flora, Fauna, Menschen und Kultur eines Landes, das du gerne bereisen würdest. Du bist eher der Kino-Typ? Wie wäre es dann zum Beispiel mit einem Film wie „The Beach“ (Thailand), „Darjeeling Limited“ (Indien), „Hotel Very Welcome“ (Thailand und Indien), „Die Reise des jungen Che“ (Südamerika) oder „Lost in Translation“ (Japan)?

6. Die nächste Reise planen

Selbst wenn die nächste Reise noch in weiter Ferne liegt, kannst du schon anfangen, deinen Trip zu planen. Überlege dir eine Route, schaue nach schönen Unterkünften oder befasse dich intensiver mit der Kultur des Landes, das du erkunden möchtest. Wenn du magst, lerne zusätzlich ein paar wichtige Wörter und Sätze in der Landessprache – vielleicht machst du sogar einen richtigen Sprachkurs. Und sollte am Ende doch alles anders kommen und dein Urlaub woanders hingehen: Fantasiereisen zu planen, kann auch Spaß machen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
1
×

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media-Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-PlugIns zur Verfügung. Diese werden in einem 2-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden. Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogenen Daten oder über deren Nutzung mittels der Social PlugIns. Über diese PlugIns können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-PlugIns weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-PlugIns anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.

close